Neues Banksystem bringt Veränderungen mit

Technische Umstellung

Am Wochenende 16. bis 19. August 2019 wurde unsere Bank-IT auf ein neues System umgestellt. Dieses System wird mittlerweile von über 700 Volksbanken und Raiffeisenbanken erfolgreich genutzt und wird künftig einheitlich bei allen Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland im Einsatz sein. Für uns und Sie, unsere Kundinnen und Kunden, ist es natürlich zunächst neu und bringt einige Veränderungen mit sich. Es gibt eine Vielzahl an neuen Funktionen sowie große und kleine Änderungen. Eine Übersicht finden Sie hier:

Ändern sich meine Zugangsdaten zum Onlinebanking?

Grundsätzlich verändern sich Ihre Zugangsdaten für das Onlinebanking nicht.

Aus der bisher bekannten VR-Kennung wird ab 19. August 2019 der VR-NetKey. Ihre aktuellen Anmeldedaten (Alias und PIN) bleiben weiterhin gültig.   

Warum funktionieren gespeicherte Links/Lesezeichen-Favoriten zum Onlinebanking nicht mehr?

Die URL (Internetadresse) zum Login in das Onlinebanking wird sich zum 19. August 2019 ändern. Deshalb funktionieren gesetzte Lesezeichen in Ihrem Browser nicht mehr. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, das Onlinebanking immer über unsere Webseite (www.bergische-volksbank.de) aufzurufen und keine Lesezeichen zu erstellen.

Warum gibt es zwei Logins zum Onlinebanking?

Ab dem 19. August stehen zwei unterschiedliche Logins zum Onlinbanking zur Verfügung:

  • Login Konto/Depot: Hier finden Sie weiterhin alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.). Dieser Login richtet sich an unsere privaten Kunden sowie Nutzer unseres Brokerage.
  • Login Zahlungsverkehr PLUS Firmenkunden: Hier stehen zusätzliche Funktionen, insbesondere für Firmen und Vereine, zur Verfügung. Dazu zählen zum Beispiel der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien. Für die Nutzung ist unter Umständen eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Kundenberater.
Wie entsperre ich ab dem 19. August mein Onlinebanking?

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Neu ist jedoch, dass Sie nach drei Fehlversuchen nun die Möglichkeit haben, innerhalb der nächsten fünf Versuche durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN das Onlinebanking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sm@rt-TAN
Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung im Onlinebanking möglich: Sie finden dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren".

Andernfalls wenden Sie sich bitte an unsere Hotline Tel. 02191 699-222.

MobileTAN
Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung im Onlinebanking unter "Banking > Service" können Sie mit dem Freischaltcode das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.

Was muss ich beachten, wenn ich den SMS-Infodienst im Onlinebanking nutze?

Bitte aktivieren Sie den SMS-Infodienst noch einmal neu in Ihrem Onlinebanking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen".

Warum wird mein Wertpapierdepot nicht mehr in der Finanzübersicht automatisch angezeigt?

Sie finden ab sofort Ihr Depot unter dem Punkt "Finanzstatus" oder über den Menüpunkt "Brokerage". Wenn das Depot dauerhaft bei der Anmeldung im Onlinebanking angezeigt werden soll, richten Sie dies einmalig über die Funktion "My eBanking" ein.

Eine ausführliche Anleitung zur Einrichtung finden Sie in der rechten Navigation. Bitte gehen Sie alle Punkte der Anleitung aufmerksam durch.

Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?
  • Der Postkorb heißt nun Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder.
  • Wir senden Ihnen, sofern vertraglich vereinbart, alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese 10 Jahre im PDF-Format gespeichert.
Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie wechselt man die TAN-App von VR-SecureSIGN auf VR-SecureGo?

Wenn Sie die App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, benötigen Sie nun unsere neue TAN-App: VR-SecureGO. 

Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung finden Sie in der rechten Navigation. Bitte gehen Sie alle Punkte der Anleitung aufmerksam durch.

Verändern sich meine Kontoauszüge?
  • Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.
  • Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Onlinebanking eingestellt, erhalten Sie Ihre Kontoauszüge wie gewohnt über diesen Weg.
Gibt es Änderungen beim Kontoauszugdruck?

Wenn mehr als 10 Blätter gedruckt werden müssen, erfolgt ein Hinweis, dass weitere Auszugsblätter vorliegen. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte noch einmal in den Kontoauszugdrucker stecken.

Wie lade ich mein Prepaid-Handy auf?
  • Sie können das Guthaben Ihres Prepaid-Handys nach dem Umstellungswochenende wie gewohnt entweder im Onlinebanking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard aufladen.

Wichtiger Sicherheitshinweis

Unsere Mitarbeiter werden Sie NICHT telefonisch, per E-Mail oder SMS dazu auffordern, auf Ihrem PC oder Ihrem Smartphone irgendwelche Sicherheitsupdates durchzuführen, Ihre Zugangsdaten preiszugeben oder per E-Mail versendete Links anzuklicken. Falls Sie unsicher sind oder Fragen zur Sicherheit Ihres Onlinebankings haben, steht Ihnen Ihr Kundenberater unter der bekannten Rufnummer gern zur Verfügung.

Ihre Zugangsdaten zum Onlinebanking ändern sich durch die Systemumstellung nicht.