Unterstützung für den RBS Solingen – Volksbank spendet 1.000 Euro

Über den Besuch von Volksbank-Filialleiter Eric Brühne (2.v.l.) freuten sich RBS-Vorstandsmitglied Regine Wirth sowie die Übungsleiter Yoneiry Torres De Jesus, Marian Kocyba und Pauline Hein (v.l.).

Die Tischtennis-Mannschaft des RBS Solingen ist vielfacher Deutscher Meister, und doch steht bei dem Verein mit dem offiziellen Namen „Behinderten und Rehasport 1953“ keineswegs der Leistungsgedanke im Mittelpunkt. Freude an der Bewegung zu vermitteln, Gutes für sich und den eigenen Körper zu tun, nach Krankheit und Einschränkung wieder Wege zum Sport zu weisen – dieses Ziel setzen die Übungsleiter des Vereins sich und ihren Kursteilnehmer. Um das vielfältige Angebot für Menschen allen Alters aufrecht zu erhalten, braucht der Verein auch immer wieder Unterstützung. Die gab es jetzt von der Volksbank im Bergischen Land.

Mit einer Spende von 1.000 Euro hilft die Bank, neue Angebote wie eine Sportgruppe für Rollstuhlfahrer, zu schaffen, oder Veranstaltungen wie das Vereinsfest am 30. September auf die Beine zu stellen. Filialleiter Eric Brühne überbrachte die Spende an einem Trainingsabend – und sah dem Einsatz der Hobbysportler mit Freude zu.