Doppelter Wintertraum für junge Volksbank-Kunden – mit 160 Jugendlichen vom bergischen Schnee ins Phantasialand

Foto: Gruppenbild mit (fast) allen Teilnehmern der Volksbank-Fahrt: die Vorweihnachts-Tour ins Phantasialand begeisterte alle.

So ein bisschen Schnee kann doch einen bergischen Busfahrer nicht erschüttern – und Jugendliche, die sich seit Wochen auf diesen Ausflug freuen, erst recht nicht. Es waren am Samstag dann zwar nicht die angemeldeten 200, aber rund 160 junge Kunden der Volksbank im Bergischen Land und ihre Freunde, die sich mit zwölf Betreuern der Bank auf ins Phantasialand nach Brühl machten.

Die Zwölf- bis 17-Jährigen aus allen 14 Städten des Geschäftsgebiets von Hückeswagen bis Haan, Burscheid bis Mettmann, erlebten einen doppelten „Wintertraum“: die bergische Schneelandschaft vor der Abfahrt in Remscheid – und das gleichnamige Weihnachtsprogramm im Freizeitpark. Die Jugendlichen genossen, dass die Wartezeiten an diesem Tag im Park kurz waren, und schwärmten besonders von „Taron“, der schnellsten Achterbahn Europas. Und sobald es dunkel wurde, ließen sich alle, Kids wie Begleiter, von der besonderen Vor-Weihnachtsstimmung im Park verzaubern.